IG Metall Ludwigsfelde
http://www.igmetall-ludwigsfelde.de/aktuelles/
27.04.2018, 09:04 Uhr

Meldungen

Betriebsratsvorsitzender und Stellvertreter bei Mercedes in Ludwigsfelde neu gewählt

"Wir müssen jetzt liefern"

  • 26.04.2018
  • Aktuelles, Mercedes

Die Betriebsratswahlen sind wie überall im Land im vollen Gange. Mercedes in Ludwigsfelde hat bereits gewählt und auch die konstituierende Sitzung hat stattgefunden. Dabei sind sowohl der Vorsitzende als auch sein Stellvertreter neu ins Amt gewählt worden. Beide kommen aus dem Bereich der Montage und sind gestandene IG Metaller. Hanns Christoph Schneider ist 53 Jahre alt und neuer Vorsitzender des Betriebsrats. Sein Stellvertreter Thomas Rackwitz ist 54 Jahre alt.

mehr...

Bezirkskonferenz

Ministerpräsident Woidke: Unterschiedliche Wochenarbeitszeit in Ost- und Westdeutschland korrigieren

  • 20.04.2018
  • Aktuelles

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat sich auf der Bezirkskonferenz der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen am Donnerstag in Potsdam für die Angleichung der Arbeitszeiten in Ostdeutschland an das Westniveau ausgesprochen.

mehr...

Vertrauensleuteseminar

Neue Kommunikationsformen für eine kräftigere Stimme der Vertrauensleute im Betrieb

  • 17.04.2018
  • Aktuelles

Tarifrunde und Betriebsratswahlen zeigen: Vertrauensleute sind stark – und sie wollen und müssen noch stärker werden. Auf vielen Gebieten unterstützen sie die laufende Arbeit im Betrieb. Drei Tage nahmen sich die Vertrauensleute im Bezirk Zeit, um im IG Metall-Bildungszentrum Berlin am Pichelssee über gemeinsame Projekte und die Zukunft ihrer Arbeit nachzudenken.

mehr...

Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

"Prägnant" beleuchtet den Koalitionsvertrag im Bund aus ostdeutscher Perspektive

  • 12.04.2018
  • Aktuelles

Der neue Newsletter „Prägnant“ zur Wirtschafts- und Strukturpolitik beleuchtet in der ersten Ausgabe die Arbeit der Großen Koalition im Bund. Welche politischen Inhalte des neuen Koalitionsvertrags tragen für Metallerinnen und Metaller besonders in Berlin, Brandenburg und Sachsen zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation bei?

mehr...

Entgelterhöhung in der Metall- und Elektroindustrie

Ab April gibt's ein Plus von 4,3 Prozent

  • 03.04.2018
  • Aktuelles

Mehr Geld im Portemonnaie: Ab April steigen die Entgelte und Ausbildungsvergütungen in der Metall- und Elektroindustrie um 4,3 Prozent. Im März gab es bereits eine Einmalzahlung von 100 Euro und für Auszubildende 70 Euro.

mehr...


Drucken Drucken