IG Metall Ludwigsfelde
https://www.igmetall-ludwigsfelde.de/aktuelles/meldung/jetzt-erst-recht/
14.12.2019, 20:12 Uhr

Angleichung Arbeitszeit Ost

Jetzt erst recht!

  • 02.10.2019
  • Aktuelles

Abpfiff: Ein belastbares Ergebnis war mit den Arbeitgebern in der Nachspielzeit nicht möglich. Am 30. September hat die IG Metall mit den Arbeitgeberverbänden für Berlin-Brandenburg und Sachsen erneut über die Einführung der 35-Stunden-Woche verhandelt. Inzwischen haben wir unzählige Verhandlungstage und –nächte eingebracht, um mit den Arbeitgebern eine Lösung zu erzielen.

Olivier Höbel, IG Metall-Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen - Foto: Peter Endig

In den Abendstunden haben wir nach intensiver Diskussion in der Hintergrundkommission einstimmig entschieden, die Gespräche zu beenden. Gesprächsstände, die die IG Metall mit den Arbeitgebern zuvor schon erzielt hatte, wurden von den Arbeitgebern wieder zurückgenommen.

Betrieb für Betrieb: Wie geht es jetzt weiter?
Jetzt werden wir mit den IG Metall-Geschäftsstellen und den Belegschaften auf die Unternehmen zugehen, in denen wir die Einführung der 35 als Erstes vorantreiben wollen. Dazu werden die betrieblichen Tarifkommissionen zusammengeholt und die Arbeitgeber bekommen von uns eine schriftliche Verhandlungsaufforderung. Das bedeutet auch: Jetzt kommt es auf die Durchsetzungsfähigkeit der Belegschaften an.

Kommentar Olivier Höbel, IG Metall-Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
rote Karte für den sogenannten TV Future der Arbeitgeber. Der Frontalangriff auf den Flächentarifvertrag in Ostdeutschland ist mit uns nicht zu machen. Auch unsere Geduld hat ein Ende. Nach eineinhalb Jahren Verhandlungsmarathon hätten wir erwartet, endlich Ergebnisse zu sehen. Aber die Arbeitgeber beharren auf ihrer Vorstellung, die Arbeitszeit zu verlängern und dafür auch noch den Lohn zu kürzen.

Sogar der lange Zeit unstrittige Grundsatz „nach dem Einführungszeitraum gilt die 35 für alle“ wurde am Ende von den Arbeitgebern kassiert.

Für uns gilt: Jetzt erst recht! Wir lassen die Arbeitgeber nicht aus der Verantwortung!

Berichterstattung
Sächsische Zeitung, 2. Oktober 2019: Warum nichts aus der 35-Stunden-Woche wird
Berliner Morgenpost, 1. Oktober 2019: 35-Stunden-Woche im Osten: IG Metall beendet Verhandlungen
Tagesspiegel, 1. Oktober 2019: Keine Chance für Flächenlösung - IG Metall beendet Verhandlungen zur Flächenlösung im Osten
Märkische Oderzeitung, 1.Oktober 2019: Unterschied zum Westen bleibt: IG Metall beendet Gespräche zur 35-Stunden-Woche im Osten
Berliner Zeitung, 1. Oktober 2019: IG Metall beendet Gespräche zur 35-Stunden-Woche im Osten
Stuttgarter Zeitung, 1. Oktober 2019: Das Trauma nicht bewältigt
Stuttgarter Zeitung, 1. Oktober 2019: Streit um die 35-Stunden-Woche in Ostdeutschland eskaliert
Neues Deutschland, 1. Oktober 2019: Ost-West-Kluft bei Arbeitszeit und Verdienst
Neues Deutschland, 1. Oktober 2019: Generalangriff auf die "35"
Deutschlandfunk Nova, 1. Oktober 2019: Löhne und Tarifverträge: Im Osten gibt's von beidem weniger
Radio Zwickau, 1. Oktober 2019: Kampf um 35-Stunden-Woche jetzt in den Betrieben


Drucken Drucken