IG Metall Ludwigsfelde
https://www.igmetall-ludwigsfelde.de/branchen-betriebe/branche-holz-und-kunststoff/holzkompetenzzentrum-baruth/klenk/
22.05.2018, 01:05 Uhr

Klenk Holz AG Baruth

Das Sägewerk Klenk Holz AG im Holzkompetenzzentrum Baruth hat ca. 330 Beschäftigte. Ein Betriebsrat existiert fast von Beginn an, der allerdings in den ersten Jahren dem Arbeitgeber sehr nahe stand. Das jedoch hat sich geändert, denn seit der Betriebsratswahl im Jahre 2010 hat der 9-köpfige Betriebsrat eine gewerkschaftliche Mehrheit.

Mit der Übernahme von ARBOR durch Klenk wurde den Beschäftigten Jahr für Jahr versprochen, bald das Einkommensniveau wie in Oberrot (Baden-Württemberg) zu erhalten. Jahr für Jahr wurde dieses Versprechen nicht eingehalten. 2008/2009 hat der Arbeitgeber von den Beschäftigten der Klenk Holz AG sogar Lohnverzicht erwartet und durchgesetzt. Auch da haben die Kolleginnen und Kollegen die Erfahrungen gemacht, dass Lohnverzicht nur den Arbeitgebern nutzt, denn die Gesellschafter der Klenk Holz AG haben trotz Lohnverzicht ihr Unternehmen an den Hedgefonds der Carlyle-Group veräußert. Spätestens da hätte jeder der Beschäftigten die Klarheit haben müssen, nur wer sich in einer Gemeinschaft organisiert, kann sich gemeinschaftlich wehren.

Oberste Priorität hat seitdem die Herstellung der Tarifbindung mit der IG Metall.

Die Anzahl der Gewerkschaftsmitglieder hat sich daraufhin erhöht und im Jahre 2015 war die Mehrheit der Beschäftigten gewerkschaftlich organisiert. Damit war die Grundlage geschaffen, den Arbeitgeber aufzufordern, einen Tarifvertrag mit der IG Metall abzuschließen.

Tarifvertrag für Klenk in Baruth 2016

Tarifvertrag für Klenk Baruth muss her!

1. Warnstreik bei Klenk

Solifest

Sowas hat Baruth noch nicht erlebt: Über Hundert Leute auf dem Sportplatz, fröhliche Stimmung und Musik, Essen, Trinken und gute Gespräche mit Besuchern aus dem Ort und der gesamten Region.


Drucken Drucken