Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern

Eltern nicht alleine lassen!

Die IG Metall in Brandenburg fordert mehr Unterstützung für Erwerbstätige, die ihre Kinder in der Krise selbst betreuen müssen

30.04.2020 | Homeoffice ist zwar in aller Munde, aber in vielen Betrieben gar nicht möglich. Bandarbeit lässt sich nicht im Homeoffice erledigen. In Betrieben, in denen es keine Kurzarbeit gibt wie beispielsweise bei Viessmann in Mittenwalde oder im Holzkompetenzzentrum in Baruth oder in Betrieben, in denen die Produktion wieder anläuft, wie beispielsweise bei Mercedes in Ludwigsfelde, stehen Eltern vor einem riesigen Problem: Arbeit oder Kinderbetreuung?

Fehlende Kinderbetreuung

IG Metall fordert stärkere Unterstützung für beufstätige Eltern

24.04.2020 | Die fehlende Kinderbetreuung gefährdet den Hochlauf der Produktion in zahlreichen Unternehmen. „Zahlreiche Eltern berichten uns verzweifelt, dass sie nicht zurück an ihren Arbeitsplatz können, weil sie nicht wissen, wie sie die Betreuung ihrer Kinder sicherstellen“, berichtete Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, am Freitag in Frankfurt. Für viele Eltern führt dies zu einer Zerreißprobe. Benner forderte Bund und Länder deshalb auf, den Schutz des Kindeswohls, die Interessen von berufstätigen Eltern und den Infektionsschutz in ein gutes Gleichgewicht zu bringen.

Arbeits- und Gesundheitsschutz in Corona-Zeiten

Corona-Prävention: Beschäftigte im Betrieb schützen

21.04.2020 | Für die IG Metall ist klar: In der Corona-Krise hat die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen höchste Priorität. Daher sind an allen Arbeitsplätzen wirksame Maßnahmen durchzuführen, die das Infektionsrisiko der Beschäftigten minimieren. Hierzu hat die IG Metall eine Handlungshilfe erarbeitet.

Hinzuverdienst

Erhöhung der Verdienstgrenze bei vorgezogenen Altersrenten für 2020

14.04.2020 | Seniorinnen und Senioren können in diesem Jahr deutlich mehr hinzuverdienen als bisher. Die Hinzuverdienstgrenze steigt von 6300 Euro auf 44.590 Euro im Jahr. Diese Regelung gilt nur für das Jahr 2020. Jahreseinkünfte bis zu dieser Höhe führen somit nicht zu einer Kürzung der vorgezogenen Altersrente. Die Maßnahme soll Personalengpässen, die durch die Corona-Krise entstehen, entgegenwirken.

Petition der IG Metall Jugend

Unterstützt die Jugendforderung für Sicherstellung guter Ausbildung auch in der Corona-Krise!

14.04.2020 | Der sichere Abschluss der beruflichen Ausbildung muss auch in Krisenzeiten Priorität haben. Die Gewerkschaftsjugend stellt klare Forderungen an die Politik, die Arbeitgeber und weitere Akteure der beruflichen Bildung.

Corona-Krise

Historischer Einbruch bei der Industrieproduktion

03.04.2020 | Wegen der Corona-Krise ist die Produktion in den meisten wichtigen Betrieben unserer Geschäftsstelle in der Zwischenzeit zum Erliegen gekommen oder wird ab nächster Woche ruhen. Die Ursachen hierfür sind unterschiedlich. Oft sind Zulieferteile problematisch oder die Abnahme der Produkte ungeklärt oder nicht mehr möglich.

Kurzarbeit

Webinare und Rechner: IG Metall informiert zum Thema Kurzarbeit

03.04.2020 | Das Coronavirus hat massiven Einfluss auf die Beschäftigung. Immer mehr Betriebe melden Kurzarbeit an. Was bedeutet das für die Beschäftigten? Die IG Metall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen bietet Webinare zum Thema Kurzarbeit an. Der Funktionsbereich Tarifpolitik stellt einen Kurzarbeitergeld-Rechner zur Verfügung.

Kurzarbeit

IG Metall Kurzarbeitergeld-Rechner

01.04.2020 | Der KuG-Rechner kann für alle Branchen im Organisationsbereich der IG Metall verwendet werden. Der Rechner berücksichtigt die jüngsten Tarifabschlüsse in den Tarifgebieten der Metall- und Elektronindustrie. Es können darüber hinaus auch andere Umlageregelungen berechnet und weitere unterschiedliche tarifliche oder betriebliche Aufzahlungsregelungen berücksichtigt werden.

Grenzgänger in Corona-Zeiten

Was Grenzgänger aus Polen und Tschechien, die in Deutschland arbeiten, wissen sollten!

24.03.2020 | Geschlossene Grenzen, stillstehende Produktionsbänder, Kurzarbeit. Schon für in Deutschland lebende Beschäftigte bedeutet die aktuelle Situation durch das Coronavirus eine enorme Herausforderung. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in Tschechien und Polen leben und in Deutschland arbeiten, ist die Lage noch verwirrender. Der DGB Sachsen hat Informationen für Beschäftigte aus Polen und Tschechien in drei Sprachen zusammengestellt.

Corona-Krise

Gemeinsam die Herausforderung meistern und eine soziale Krise verhindern!

18.03.2020 | Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt die Unternehmen in Berlin, Brandenburg und Sachsen und ihre Beschäftigten vor große Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund haben der Arbeitgeberverband VME und die IG Metall ihre am 16. März vorgesehene erste Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg abgesagt. Die IG Metall Ludwigsfelde unterstützt die Forderungen ihrer Kolleginnen und Kollegen aus Berlin und Zwickau ausdrücklich, die Krise nicht auf dem Rücken der Beschäftigten auszutragen.

Unsere Social Media Kanäle